Einen Namen finden – eine der ganz großen Herausforderungen in 9 Monaten Schwangerschaft. Das ist echt schwer. Einerseits, weil die Schwiegermutter als Kindergärtnerin schon einige Irrläufer aus täglicher Erfahrung ausschließt. Andererseits, weil uns als Spätgebärende im Freundeskreis schon einige Namen „geklaut“ wurden. Frauen kaufen ja auch nicht das gleiche Kleid wie die Freundin. 

 Zum Glück gibt’s nette Nachbarn, die an uns denken und uns Vorschläge aus der Zeitung senden (in diesem Fall die Nürnberger Nachrichten). Danke, liebe Nachbarin! Das bringt uns endlich einen großen Schritt weiter.
Bin beeindruckt, wie kreativ die Nürnberger sind:

Kreative Franken: Firus Klaus bitte zur Kasse. Quelle: NN

Wenn Pax Hartwig groß ist, geht es ins IKEA-Bällebad. 

Und Liam-Noel wird sicher mal Rockstar. 

Welches Haustier wünscht sich Maus eigentlich? 

Da wird Happy ganz happy.

Wer ist hier eigentlich der Chef

Schade, jetzt heißt hier in der Gegend schon einer Chef. Dann nennen wir ihn doch anders. Der Chef ist er ja sowieso von Anfang an!

Advertisements